Kärntner Unterliga MITTE – Saisonstart

In der Kärntner Unterliga starten heuer sieben Mannschaften. Division 2 Absteiger Arnoldstein wird alles daran setzen, den Wiederaufstieg zu schaffen, ebenso der EC Nockberge. Neuzugang EC Galloways Kirchbach wird sicher ein interessanter Gegner. Alles in allem eine spannendeMeisterschaft. Spielmodus ist wie folgt: Hin- und Rückrunde, Finale (Best-of-three):

Der EC Nockberge startet die heurige Saison mit drei Neuzugängen. Michael Gfrerer, Rudolf Klammer und Michael Mühlbacher wechseln zum EC. Einziger aber schmerzhafter Abgang ist Martin Pertl, welcher aus beruflichen Gründen nicht mehr spielen kann. Das Ziel ist es auch heuer wieder unter die ersten Zwei zu kommen und somit auch ins Finale.

Beim ASKÖ Göriach beendet nach über zwanzig Jahren Thomas Zechner seine Karriere. Der ASKÖ bedankt sich bei Thomas für seinen sportlichen Einsatz. Trainer, Günther Krumpl baut heuer auf vier Neuzugänge. Der jüngste ist Philipe Liesinger, welcher mit 17 Jahren vom VSV wechselt. Oliver Kropf kommt vom Carinthian Team. Sebastian Schambach und Armin Abuja wurden wieder reaktiviert. Nach der Anschaffung einer neuen Flutlichtanlage und der Erweiterungen der Kabinen hofft man heuer auf viele Heimspiele und den Einzug ins Finale.

ECF II/EC Döbriach verbucht heuer keinen einzigen Abgang. Vier junge Spieler aus dem Nachwuchs schafften den Sprung in die Kampfmannschaft. Andreas und Christian Orter, Fabian Brettner und Fabian Dullnig sind die Youngsters. Erreichen des Halbfinales ist auch diese Saison oberstes Ziel von Trainer Foditsch. Heuer ist das 25-jährige Jubiläum des ECF II, man setzt viel auf den Nachwuchs, um diesen für die Erste vorzubereiten.

Beim EC Tigers Paternion II baut Obmann Heinz Müller auch heuer auf einheimische, junge Spieler, welche in der zweiten Mannschaft die Spielpraxis für die Kampfmannschaft sammeln sollten.

Der EC Kellerberg wird dieses Jahr gleich von zwei Trainern gecoacht – Wolfgang Klug und Wolfgang Tischner. Zugang Manuel Urschitz, erfolgreicher Triathlet, lernte sein Können beim VSV. Alexander Niedermühlbichler ist neuer 2er Goalie. Ein weiterer Zugang ist Marvin Diwisch. Gesundheitsbedingt fällt Andres Osario aus, er hat schon mit jungen Jahren einige Operationen am Herzen durchstehen müssen. Stefan Guggenberger nimmt sich heuer ebenfalls eine Auszeit, da er zum ersten Mal Vater geworden ist. Christoph Heilmaier und Bernhard Gassler ruhen sich diese Saison ebenfalls aus. „Mit unserem motiviertem Team und den zwei Coaches wollen wir uns im vorderen Mittelfeld behaupten!“, so sportlicher Leiter Alexander Neubauer.

Heuer neu in der Unterliga Mitte – der EC Galloways Kirchbach. „Uns erwartet heuer eine besonders spannende Saison, da wir unsere Gegner nicht kennen“, erklärt Obmann Thomas Zametter. Das Training hat bereits im Oktober begonnen. Es wurde mindestens einmal die Woche trainiert. Seit November sind die Jungs bereits zwei Mal wöchentlich am Eis. Trainiert wurde in Pontebba. Da die Galloways kein Kunsteis besitzen, werden sie auf andere Orte ausweichen müssen. Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle freut sich der EC auf die kommende Saison und erhofft sich eine Platzierung im Mittelfeld. Obmann, Spieler und Trainer Manuel Hartlieb möchte sich bei allen Verantwortlichen des KEHV, sowie den Clubs in der Gruppe für die freundliche Aufnahme, ohne Probleme und viel Bürokratie, bedanken. Der EC Galloways Kirchbach ist „Fit to fight!“

Dieses Jahr steht Mike Shea dem EC Arnoldstein nur mehr als Trainer zur Verfügung. Christoph Fruhmann fällt leider verletzungsbedingt die gesamte Saison aus. Mit vier Neuzugängen startet man heuer in die neue Saison. Zugänge, Benjamin Buser, Sebastian Satz, Tobias Wohlmuther und Mauro Diwisch vervollständigen das Team. Das Ziel in der 50 jährigen Eishockeysaison des ECArnoldstein ist der Wiederaufstieg in die Division 2. Der Saisonstart am 19.12. wird voraussichtlich verschoben, da die Temperaturen nicht mitspielen.