IIHF-U18 Damen Eishockey WM in Kärnten – Interview mit KEHV-Vizepräsident Dr. Klaus Hartmann

                         
Heute im Gespräch mit unseren Redakteuren –  Dr. Klaus Hartmann – KEHV-Vizepräsident

Vom 7. bis 13. Jänner 2019 findet in Radenthein die IIHF Ice Hockey U18 Damen Weltmeisterschaft Division 1, Gruppe A statt. Eine Damen-WM auf diesem Niveau wurde zum ersten Mal nach Österreich vergeben, wie sehen Sie diese Veranstaltung und welche Platzierung trauen Sie dem österreichischen Team zu?

Wir sind sehr stolz, dass die IIHF U18 Weltmeisterschaft in Kärnten ausgetragen wird und man sollte unbedingt das Österreichische Damen Nationalteam anfeuern, denn das Niveau ist sehr hoch und die Mädels haben eine ordentliche Heimkulisse verdient. Zuzutrauen ist den Damen viel. Wichtig ist es, gut in das Turnier zu kommen, nur muss man auch realistisch sein, die Gegner sind natürlich sehr stark, aber der Klassenerhalt und vielleicht eine Medaille könnten in Reichweite sein. Der Austragungsort mit Radenthein wurde bewusst gewählt, es ist eine schöne Eishalle, die in einer wunderschönen Naturlandschaft eingebettet liegt. Das Organisationsteam in Radenthein und die Gemeinde unterstützen seit Jahren das ÖEHV Team ausgezeichnet.

Beim Damen Nationalteam sind sechs Mädchen aus Kärnten in den Kader einberufen, wie sehen Sie die Entwicklung in Kärnten?
Mit Anja Adamitsch, Lena Dauböck, Valentina Ropatsch, Vanessa Simonis, Kahlhammer Ana und Claudia Schusser sind sechs Kärntner Talente im Kader des Nationalteams und das spricht für die Entwicklung im Kärntner Dameneishockey. Der KEHV unterstützt seit Jahren die Entwicklung des Dameneishockeys in Kärnten. Stellvertretend für alle Helfer und Gönner möchte ich die Familie Dauböck für ihre aufopfernde Arbeit erwähnen, denn ohne persönliche Leidenschaft wäre vieles nicht möglich. Wir sind auf dem richtigen Weg und den möchten wir noch besser gestalten.

Welche Teams gibt es in Kärnten und wo sollte man sich melden, wenn Mädchen Eishockey spielen möchten?
In Kärnten gibt es mit den Dragons Klagenfurt, den Gipsy Girls in Villach und den Kärntner Lakers, drei Teams, die an den Österreichischen Meisterschaften teilnehmen. Die KEHV Lakers nehmen zudem an der Elite Womens Hockey League (EWHL) einer multinationalen Dameneishockeyliga teil.  Seit letzter Saison gibt es mit den Wildcats Paternion, Gö Girls Göriach und den ESC Unicorns Steindorf noch drei Vereine, die eine Kärntner Meisterschaft austragen und hier hoffen wir, dass in den nächsten Jahren noch weitere Damen-Teams entstehen. Falls jetzt Interesse für das Damen-Eishockey geweckt wurde – Informationen sind unter eishockey@kehv.at erhältlich.

Wir danken für das Gespräch.