All for Kids – alles für den Nachwuchs

„Alles für den Nachwuchs“ wird beim Kärntner Eishockeyverband gelebt und für die Saison 2019/20 wurden wieder neue Akzente gesetzt. Allen voran die neue Kooperation mit dem HTC Trainingscenter, dem Kooperationsvertrag zwischen KEHV, KAC und VSV der eine Grundlage geschaffen hat, um den Breitensport zu fördern und eine große Anzahl an Spielern in den Leistungssport zu integrieren und natürlich die vielen Aktionen der Landesligavereine, die im Nachwuchsbereich Akzente setzen – sei es mit Eislaufkursen, Eislaufkindergärten oder eigenen Turnieren. Mädels und Jungs kommen hier und in den Meisterschaften gleichermaßen zum Einsatz.

So viele Turnierspielmöglichkeiten für unsere Kleinsten wie noch nie!

Der KEHV veranstaltet erstmals in Kooperation mit dem HTC Hockey Trainings Center (Mario Kulnig) verschiedenste Turnierserien für die Jüngsten.Geboten wird für Kinder zwischen 5–9 Jahren die beliebte „Learn to play“-Serie, die abwechselnd in allen Kärntner Eishallen ausgetragen wird. NEU: es wird in den Gruppen „Superminis“ (Alter ca.5-7 J.) und Bambinis (Alter ca. 7-9 J.) gespielt.

Ebenso geht der begehrte NHL–Cup U9/U11 mit einer Rekordbeteiligung von 158 Spielern in die fünfte Saison Der nun in Kooperation mit dem KEHV durchgeführte NHL- Cup wird über die ganze Saison verteilt an 21 Turniertagen gespielt und ist somit die größte Nachwuchsveranstaltung dieser Altersklasse in ganz Österreich.

Abgerundet wird das ganze durch den U10 Lions Cup – Die Meisterschaft der Kärntner U10 Vereine.

Kärntner Nachwuchsmeisterschaften U12, U14, U16Der Meisterschaftsbetrieb wird ab der U12, U14 bis zur U16 gemeinsam mit unseren Osttiroler Vereinen ausgetragen und es nehmen 14 Vereine, größtenteils zusammengefasst in Spielgemeinschaften daran teil. Start der Meisterschaften ist schon das zweite Novemberwochenende (9.11.2019)

Nachwuchs in der Bundesliga – LLZ

Mit dem Landesleistungszentrum stellt man heuer wieder zwei Mannschaften (U12 und U14) und gibt so den aufstrebenden Jungen und Mädels, die Möglichkeit zusätzlich neben der Landesmeisterschaft in der Bundesliga spielen. Das Konzept des LLZ wird gerade einem Relaunch unterzogen und man darf gespannt sein, wie man mit der Bundesliga in die Zukunft startet. Ebenso stellt der HTC eine U16-Bundesligamannschaft bestehend aus Spielern unserer Landesligavereine.

Stolz kann man sagen, dass Kärnten das einzige Bundesland ist, welches kontinuierlich Nachwuchsligen betreut, dass Kärnten im Nachwuchs die meisten Aktivitäten und vor allem im Bereich der organisierten Turnierserien immer wieder neue Akzente setzt.

Die letztjährige Dominanz der Kärntner Vereine in der Österreichischen Bundesliga kommt nicht von ungefähr. In Kärnten wird durch die vom KEHV strukturierten Landesligavereine sehr gute Nachwuchsarbeit geleistet und somit auch top ausgebildete Spieler an die zwei Bundesligavereine weitergegeben.

Kärnten ist EishockeyLand NR. 1

Foto: Walter Grud