Division 2 Mitte und Ost starten mit 1.12. in die neue Saison

AHC Division 2 mit Showdown am 29. Februar!

Am Sonntag den 1. Dezember startet auch die Division 2 in die neue Saison. Die ersten Spiele in der Gruppe Mitte (Create Sport Carinthian Team – ELV Zauchen) und Ost (1.EHC Althofen II – Wörthersee Knights und EC Lico St. Marein – Tarco Wölfe)  stehen am Programm. Die Gruppe West startet am 13. Dezember. Die vielen Fans der 20 Mannschaften dürfen sich freuen. Es gibt eine große Änderung, welche die Liga noch interessanter und attraktiver machen.

In der Mitte und im Osten bestreiten je sieben Teams den Grunddurchgang in der Gruppe West sechs. Das Create Sport Carinthian Teams blieb in der Gruppe Mitte, da Arnoldstein und Göriach auf den Aufstieg verzichteten. In der West blieb Obergailtal der Abstieg erspart, da Irschen aus sportlichen Gründen vorzog, in der Unterliga zu bleiben.

In der Ost gibt es mit Althofen II und den Wörthersee Knights gleich zwei neue Teams, da St. Veit leider keine Nennung mehr abgeben konnte (zu wenig Spieler).

Die Gruppen-Meister werden diesmal spätestens am 30. Jänner feststehen – also nach dem Grunddurchgang, das ist aber natürlich noch lange nicht das Ende der Fahnenstange – es wird EIN Kärntner Meister der Division II ermittelt!

Die ersten drei der Divisionen Mitte und Ost sowie der Meister und der Vizemeister der West bestreiten dann in einer Best-of-three Serie das Viertelfinale (31. Jänner, 2.Feber, 4. Feber), danach folgt das Halbfinale (8. Feber, 11. Feber, 15. Feber) und als krönender Abschluss ein Finale, dass sich diesen Namen auch verdient. In einem Spiel wird der Meister der Division II ermittelt. Dieses Spiel wird auch live übertragen. Das heißt; dass wirklich jeder Eishockeyfan in Kärnten dieses Spiel sehen kann.

Die vier ausgeschiedenen Teams der West bestreiten im Anschluss an den Grunddurchgang noch den Osttirol-Cup!

Wer sind nun die Favoriten? In der Ost wird wohl wieder kaum ein Weg an den Tarco Oilers vorbeiführen, aber Achtung: St. Marein wird von Jahr zu Jahr stärker und auch Aufsteiger Althofen 2 wird sicher nicht zu unterschätzen sein. Auf packende Duelle darf man sich auch wieder im Fuchsgraben, wo die starken Kötterer ihre Heimspiele austragen, freuen. Aber auch die anderen Teams – Wietersdorf, Ferlach und die Wörthersee Knights (mit Hansi Sulzbacher) werden ihre Haut so teuer wie möglich verkaufen.

In der Division Mitte werden die Tigers aus Paternion sicher alles daran setzen, die unerwartete Finalniederlage der letzten Saison gegen das zweite Team der Piraten aus Velden,  vergessen zu machen. Aber auch Lokalrivale Feld am See giert wieder richtig danach, an den Tigern vorbeizuziehen. Und die Ultras aus Spittal, mit Trainer VSV-Legende Roland Schurian, werden nichts unversucht lassen, zur Feier des zehnjährigen Vereinsbestehens den Titel zu holen. Gerüchten nach mit Verstärkung von Niki Peterik, Marco Pewal, Steinberger und Dobner. Ledenitzen wird wieder gewohnt stark auftreten und auch Zauchen und das Create Sports Carinthian Team werden alles daran setzen ins Play Off einzuziehen.

Alles offen in der Division West. Lienz kann heuer auf das Können von Jiri Broz zurückgreifen, der nach vielen Jahren in Österreich auch die Staatsbürgerschaft angenommen hat und somit auch spielberechtigt ist. Somit ist Lienz und die in der letzten Saison sehr stark aufspielenden Virgener sicher wieder Anwärter auf den Meistertitel. Kann Prägraten oder Huben II heuer vorne mitmischen und wie schaut es mit Leisach aus, die in der heurigen Saison die zweite Mannschaft gecancelt haben. Gespannt ist man auch, wie sich Obergailtal in der Division 2 zurecht findet. Jedenfalls sind im Westen immer spannende und vor allem körperbetonte Spiele in den vielen Natureisarenen garantiert.

Wir freuen uns auf eine tolle Saison in der Division II UND freuen uns auf euch!

Rüdiger Wratschnig

 

Foto: Ernst Krawagner