Neue Übungsleiterinnen und Übungsleiter

KEHV-Regionalentwicklungstrainer Florian Mühlstein (Kursleiter) und KEHV-Verbandskoordinator Michael Herzog-Löschnig übergaben heute die Übungsleiter-Diplome an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die alle den Kurs mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen haben und sind stolz, dass mit einer solchen Intensität an der Ausbildung partizipiert wurde. Erstmalig nahmen vier Damen an der Ausbildung teil und man ist einhellig der Meinung, dass Frauen im Eishockey kein NO GO mehr sind, sondern im Gegenteil, die Akzeptanz immer größer wird.

MA Sabrina Felscher thematisierte die Prävention und löste eine Reihe von Diskussionen aus und man merkte, dass man diesem Thema noch mehr Raum, vor allem auch auf Vereinsebene geben muss. Dr. Harald Gassler hob die Wichtigkeit der ärtzlichen Atteste im Nachwuchsbereich hervor und appelierte an alle, diese nach dem Kriterienkatalog des KEHV durchzuführen. Ebenso gab es Einblicke ins Meldewesen, Transferbestimmungen und das Spielberichtsystem. Siggi Kert machte Regelkunde wieder zum einzigartigen Erlebnis und die Einheiten mit Flo Mühlstein on und off-ice rundeten das Programm ab. Das Training mit Kindern auf dem Eis wurde besonders positiv hervorgehoben.

Alles in allem kann das Organisationsteam auf einen sehr erfolgreichen Kursverlauf  mit zufriedenen Teilnehmern zurückblicken und hoffen, dass beim Übungsleiterkurs 2020 (28.02.-01.03.2020) wieder soviele motivierte „Mädels und Jungs“ mit dabei sind.

Wir GRATULIEREN: Nina Ausperger, Reinhold Ott, Florian Kaiser, Samira Bachler, Birgit Eisl, Matthias Legat, Pavolo Stepanenko, David Rottmann, David Picka, Patrick Hauser, Andrea Kogler-Moschik, Daniel Kronig, Anton Darohs, Thomas Pfeifer.