Urgestein SIGGI KERT ist nicht mehr. Die Eishockeywelt in Kärnten steht still.

Tief betroffen geben wir bekannt, dass SIGGI KERT (30.01.1964 – 13.01.2020) plötzlich und unerwartet aus unserer Mitte gerissen wurde.

Siggi durchlief die Jugend des Villacher SV und durfte als 17-Jähriger sein Bundesligadebüt feiern und wurde einige Jahre als Bundesliga-Spieler verpflichtet. Danach fing SIGGI’s beeindruckende Karriere als Schiedsrichter an: langjährige Erfahrung als Linienrichter und Headschiedsrichter in der Bundesliga und Nationalliga. Er hielt sich immer körperlich fit und trumpfte mit seinem hervorragenden eisläuferischen Können auf. Er galt als das ‚Highlight‘ des Kärntner Eishockeysportes und vor allem als Mentor vieler junger Schiedsrichter und er hat vielen den Weg in die Schiedsrichterwelt geebnet. Unser SIGGI lebte wahrlich für den Eishockeysport, und war durch seine mittlerweile 20-jährige Schiedsrichter Erfahrung eine wahre Bereicherung für das Kärntner Eishockey.

SIGGI, wir können mit Worten unsere Trauer nicht beschreiben – das Eishockeyherz ist gebrochen und glaub uns, du bist immer bei uns und unter uns. Du bist nicht weit weg, du bist nur auf der anderen Seite des Weges.

Unser aufrichtiges Beileid gilt den Hinterbliebenen.

In stiller Trauer
Deine KEHV-Weggefährten

Der Tod ist nichts.

Der Tod ist nichts, ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen.

Ich bin ich, ihr seid ihr.

Das, was ich für Euch war, bin ich immer noch.

Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt.

Sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.

Gebraucht nicht eine andere Redensweise, seid nicht feierlich oder traurig.

Lacht weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben.

Betet, lacht, denkt an mich, betet für mich damit mein Name im Hause gesprochen wird, so wie es immer war, ohne besondere Betonung, ohne die Spur des Schattens.

Das Leben bedeutet das, was es immer war.

Der Faden ist nicht durchschnitten.

Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein, nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?

Ich bin nicht weit weg,

nur auf der anderen Seite des Weges.

~Charles Peguy~